LSM Kursort Augsburg

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

LSM Kursort Mindelheim

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

LSM Kursort Straubing

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Erste Hilfe Standort Augsburg

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Erste Hilfe Standort Hebertshausen

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Erste Hilfe Standort Mindelheim

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Erste Hilfe Standort München

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Erste Hilfe Standort Straubing

Es sind noch keine Pressetexte hinterlegt.

Iss dich fit

Mit Wissen gegen den Dick-Trend


Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gab es so viele übergewichtige Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Resultat: Ein explosionsartiger Anstieg von frühem Schlaganfall, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes Typ II. Mit „Iss Dich fit“ startet ADAC gelbhilft eine Vortragsreihe die bewegt und wach rüttelt.

Nicht die Menge der Nahrung ist entscheidend - sondern Wo, Wie und Was wir essen

 Während die Diskussion über den Biokraftstoff E10 langsam abebbt, bleibt eine Erkenntnis zurück: Autofahrer tanken mit Vorbehalt. Als häufigster Grund wird die nicht ausreichende Information über die Verträglichkeit des neuen Kraftstoffs genannt. Fahrzeugbesitzer wollen keine Risiken eingehen und ihre Motoren vor eventuellen Unverträglichkeiten schützen. Doch während sich viele Menschen um die Gesundheit ihres Autos sorgen, achten nur wenige auf ihre persönliche Befindlichkeit. Die meisten kennen ihren eigenen, menschlichen Motor nicht und bemühen sich auch nicht ihn kennenzulernen. Dabei kann richtige Ernährung Kreislaufstörungen, Bandscheibenvorfällen, Migräne, Allergien und vielen weiteren Krankheiten entgegenwirken.

Schluss mit ungesundem Vollstopfen!

 Zwar benötigt unser Körper eine regelmäßige Nahrungszufuhr, doch werden die viel zu großen Portionen häufig viel zu schnell verschlungen. Nach dem Überessen folgen Trägheit, Müdigkeit und Lustlosigkeit – kein guter Nährboden für Sport und Bewegung. Allerdings sind gut durchblutete Organe immens wichtig für ein gesundes und langes Leben. Sie regulieren den Blutkreislauf; steuern Herz, Atmung und Gewicht; treiben Verdauung und Denkvermögen an. Nehmen diese Leistungen ab, können Zuckerschock, Schlaganfall, Atemnot bis hin zu Ohnmachtsanfälle auftreten. Ab sofort bietet der ADAC unter der Marke gelbhilft in Südbayern ein Gesundheitsprogramm an, welches Erste Hilfe mit gesundheitsorientiertem Denken verbindet.

Übergewichtige Kinder werden irgendwann zu übergewichtigen Erwachsenen mit schwerwiegenden Gesundheitsproblemen

 Mit „Iss dich fit" wendet sich ADAC gelbhilft an verschiedene Alters- und Berufsgruppen: Fernfahrer, die auf Autobahnen häufig Fastfood-Fallen ausgesetzt sind, oder Grundschülern, die ohne Frühstück das Haus verlassen. Spielerisch und ohne erhobenen Zeigefinger wird den Teilnehmern ein gesunder Zugang zu den Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung ermöglicht. Inhalte reichen von „Ernährung während langer Fahrten“ bis hin zu „Richtiges Trinkverhalten“ und „Nahrungsmittel gegen Hüftgold“. Jüngere Teilnehmer lernen in den Kursen „Starkes Essen für starke Engel“; „Fit für den jungen Alltag“ oder „Iss dich klug und schön“ mehr über die positiven Nebeneffekten gesunder Mahlzeiten. Um eine dauerhafte Gewichtsreduktion zu erzielen, wird dem Thema Bewegung ebenfalls viel Aufmerksamkeit geschenkt.


Infobox:

Starke Engel in der Schule

Gesundheitsprogramm für Kindergartenkinder und Schüler

1. Einheit: Helfen ist wichtig und macht uns stark

2. Einheit: Starkes Essen für starke Engel

3. Einheit: Starker Körper für starke Engel

4. Einheit: Starkes Köpfchen für starke Engel

 

Wenn der Magen stresst und brummt

Gesundheitsprogramm für Brummis und Schichtarbeiter

1. Einheit: Die drei Säulen der Gesundheit

 Ernährung/ Bewegung/ Entspannung

 z.B. Bewegungsmangel als LKW-Fahrer

2. Einheit: Motivation zur Ernährungsumstellung

 Richtiges Ess- und Trinkverhalten während langer Fahrten

3. Auffrischung der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen (LSM)

 

Bürohengst ohne Auslauf

Gesundheitsprogramm für Menschen mit sitzenden Tätigkeiten

1. Einheit: Die drei Säulen der Gesundheit

 Ernährung/ Bewegung/ Entspannung

 z.B. Bewegung trotz Deadline

2. Einheit: Motivation zur Ernährungsumstellung

 Richtiges Ess- und Trinkverhalten

3. Auffrischung der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen (LSM)

 

Weitere Kurse für Alleinerziehende, Rentner, Berufsstände (Friseure, VerkäuferInnen, Polizisten u.v.m.) werden von ADAC gelbhilft angeboten. Weitere Information finden Sie unter www.adac-gelbhilft.de

 

ADAC gelbhilft & Köhler Transfer

Köhler Transfer und ADAC gelbhilft setzen Qualitätsmaßstäbe im 
Behindertentransport


Seit Oktober 2011 schult ADAC gelbhilft die Mitarbeiter der Köhler Transfer GmbH & Co. KG in den Bereichen Erste Hilfe und Fahrsicherheit. Das erfolgreiche Unternehmen, das auf die Beförderung von Menschen mit Behinderungen spezialisiert ist, stellt dabei hohe Ansprüche in Bezug auf Qualität und Professionalität. 
„Deutschlandweit sind wir das erste Unternehmen, das durch den TÜV Hessen für sichere Personenbeförderung zertifiziert wurde“, sagt Firmengründer Ralf Köhler. Um diesen hohen Standard zu halten, legt der Geschäftsführer großen Wert auf die zielgerichtete, aktuelle und zeitgemäße Aus- und Weiterbildung seines Personals. Aus diesem Grund hat ADAC gelbhilftveigens für Köhler Transfer Seminare und Schulungen konzipiert, die speziell auf die Bedürfnisse der behinderten Fahrgäste zugeschnitten wurden.

 
Erfolg durch menschliches Miteinander


Vielerorts gehören die roten Klein- und Rollstuhlbusse des Typs Ford Transit bereits zum gewohnten Stadtbild. Ob in Hessen, Baden-Württemberg, Bayern oder Thüringen – die Dienstleistungen von Köhler Transfer sind überregional gefragt. Das Unternehmen gilt seit Jahren als Branchenführer im Bereich der sicheren Behindertenbeförderung. Innerhalb der letzten drei Jahre hat sich der Auftragsbestand verdoppelt. Dieser Erfolg ist vor allem auf den persönlichen Kontakt zu Stammkunden wie Michael Ott (49) zurückzuführen: „Die Menschlichkeit und das Vertrauen zu meiner Fahrerin Melanie gefallen mit sehr gut“, lobt Ott. Ein ausgezeichnetes Miteinander, das von engagierten und kompetenten Köhler Transfer-Mitarbeitern wie Melanie D’Antuono-Schuhmacher geprägt wird. „Die Sicherheit der Kunden, von Kollegen, aber auch der Schutz der Umwelt stehen bei unserem Unternehmen immer an oberster Stelle. Wenn es um das Wohl unserer Fahrgäste geht, machen wir keine Kompromisse“, betont die langjährige Fahrerin.


Breit angelegte Aus- und Fortbildung


Um im gegebenen Notfall schnell und angemessen handeln zu können, absolvieren alle Mitarbeiter von Köhler Transfer verschiedene ADAC gelbhilf-Schulungen, zu denen auch ein Erste-Hilfe-Kurs mit Ausrichtung auf Menschen mit Behinderungen gehört. 
„Mit ADAC gelbhilft haben wir einen zuverlässigen Partner gefunden, der nicht nur auf die speziellen Belange unserer Kunden eingeht, sondern auch unsere Firmenphilosophie und Arbeitsweise versteht“, bestätigt Ralf Köhler zufrieden die Wahl seines Aus- und Fortbilders. „Besonders schätzen wir die hohe Qualität der Kurse, die sich durch ihre gehobenen und standardisierten Schulungsinhalte deutlich von regulären Erste-Hilfe-Kursen und Fahrsicherheitstrainings absetzten“.


Innovatives Lernen


Für den innovativen Aufbau des ADAC gelbhilft-Lernprogramms sind Experten zuständig, die aus den Bereichen Notfallmanagement sowie Flug- und Straßenrettung kommen. Um die Konzentration der Kursteilnehmer aufrecht zu erhalten, setzen sie auf aktive Gruppendynamik, Spontanität und Abwechslung. Die Arbeitsmethode lautet: „Wissen gemeinsam erarbeiten und erleben“. Themen werden weniger durch langatmige Vorträge und Monologe, sondern vielmehr an praktischen Beispielen erarbeitet. Offen Fragen wie etwa „Wie würdet ihr die stabile Seitenlage bei einem Querschnittsgelähmten durchführen?“ bieten Raum für neue Ideen und Ansätze. „Viele der Kursteilnehmer arbeiten seit über zehn Jahren als Fahrer oder Betreuer bei Köhler Transfer und haben eine enorme Bandbreite an Erfahrung und Know-How“, betont ADAC gelbhilft-Experte Nico Raab. „Das Hauptziel besteht darin, das vorhandene Wissen zu aktivieren und buchstäblich aus ihnen herauszukitzeln“, schmunzelt Raab. Der so entstandene Informationsfluss muss durch den Ausbilder dann nur noch geordnet, sortiert und gegebenenfalls mit Neuerungen ergänzt werden. Themen wie Unter- und Überzuckerung, Verschlucken, Erbrechen und Gleneckverletzungen werden dann beinahe spielerisch gemeinsam erarbeitet. Aber auch folgenschwere Situationen wie Spastiken, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Knochenbrüche sowie plötzlich auftretende Bewusstseinsstörungen oder Tod werden mit dieser Methode adäquat erörtert.


Sicherheit am Steuer gewinnen


Auch ein speziell auf die spezifischen Firmenbedürfnisse abgestimmtes ADAC gelbhilft-Fahrertraining steht für die Köhler Transfer-Mitarbeiter regelmäßig auf der Agenda. Es findet ebenfalls unter dem Motto „Learning by doing“ mit hohem Praxisbezug statt. Geübt werden unter anderem das Fahren mit begrenzter Rundumsicht, das Problem des sogenannten toten Winkels, Rangieren sowie Ein- und Ausparken. Brems- und Ausweichübungen sowie allgemeine Gefahrenlehre runden das intensive Schulungsprogramm ab.

Dreimal Fisch pro Woche kann Darmkrebsrisiko senken

Zunge raus! Kinderleicht und schnell Schlaganfall erkennen

Leckere Medizin: Chili und Schokolade!

Ohne Entspannung - keine Leistung Sportlichkeit beginnt im Kopf

Bürohengste brauchen Auslauf. Mit ADAC gelbhilft aktiv gegen Rückenschmerzen vorgehen

Tatort Haushalt. Versteckte Gefahren erkennen und vermeiden

Heiß, heißer – Notaufnahme. Ein Hitzeschlag ist immer ein Notfall

Cola schlägt aufs Herz. Gezuckerte Softdrinks begünstigen Herzinfarkte bei Männern

Ommm statt Brum-brum. Mit Konzentrationstraining gegen ADHS vorgehen